Unsere Meldungen

Grafik Dreieck mit rotem Rand und schwarzem Ausrufezeichen und darunter steht in schwarzen Buchstaben Baumfällarbeiten.
Grafik: ulff / stock.adobe.com
Meldung vom 29. September 2022

Baumfällarbeiten: Sperrungen und Umleitungen

Die schwierige Lage der Wälder ist kein Geheimnis, und auch hier in Rutesheim leiden die Bäume extrem unter den Folgen der Trockenheit der Jahre 2018 bis 2020 und nun 2022. Wie bereits mehrfach im Amtsblatt berichtet, sind davon viele Nadelbäume wie Fichte, Tanne und Kiefer, aber auch Laubbäume, insbesondere die Buche, stark betroffen. Um sowohl für Forstwirte und Unternehmer als auch für Erholungssuchende die Gefahr durch herunterfallende Äste zu minimieren, werden in den nächsten Wochen im Distrikt 2, Stockhau, in der Nähe der Grafenhütte und des Waldsportpfades geschädigte Buchen entfernt. Im Zuge dieser Arbeiten kann es zu Sperrungen des Waldsportpfades und weiterer Waldwege kommen.
Gruppenfoto Erster Beigeordneter Martin Killinger, Karin Momberger, Dr. Jürgen Schwarz, Pfarrerin Angelika Rühle, Siegfried Kappus, Pfarrer Gottfried Liese, Bianca Brinner, Ulla Rößler, Wilfried Grotz, Revierförster Ulrich Neumann, Eberhard Enz, Harald Schaber, Johannes Jörgens und Hanspeter Angele (v.l.).
Erster Beigeordneter Martin Killinger, Karin Momberger, Dr. Jürgen Schwarz, Pfarrerin Angelika Rühle, Siegfried Kappus, Pfarrer Gottfried Liese, Bianca Brinner, Ulla Rößler, Wilfried Grotz, Revierförster Ulrich Neumann, Eberhard Enz, Harald Schaber, Johannes Jörgens und Hanspeter Angele (v.l.)
Meldung vom 29. September 2022

Rutesheimer Grenzweg: offizielle Eröffnung wurde gefeiert

Es war wie verhext, erst machte Corona der offiziellen Einweihung des neuen Rutesheimer Grenzweges einen Strich durch die Rechnung und dann sollte es beim Eröffnungsfest auch noch regnen. Zum Glück kam es aber ganz anders. Kein Tropfen Regen störte das Grenzwegfest an der Eisengriffhütte, mit dem am vergangenen Samstag die offizielle Eröffnung gefeiert wurde, und zahlreiche Besucher nutzten die Chance, sich über den neuen Rundwanderweg zu informieren und gemütlich beisammen zu sein.
Zu sehen ist ein Senior, der einer Senioren den Arm um die Schulter legt.
Foto: Ingo Bartussek / stock.adobe.com
Meldung vom 22. September 2022

Seniorennachmittage im Widdumhof

Ab Montag, 10. Oktober, wird in Rutesheim wieder wöchentlich ein Seniorennachmittag für die ältere Bevölkerung stattfinden. Unter dem Namen „Treffpunkt Rutesheim“ sind Interessierte herzlich eingeladen, von 14 bis 17.30 Uhr vorbeizuschauen. Der Veranstaltungsort wechselt: In ungeraden Kalenderwochen findet der Seniorennachmittag in der Begegnungsstätte im Widdumhof statt, in geraden Kalenderwochen im Gemeinschaftsraum in der Seniorenwohnanlage „Rathausplatz“.
Gruppenbild im Rathaus: Personalratsvorsitzender Günter Dums, Meike Redinger, Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Erster Beigeordneter Martin Killinger (v.l.).
Günter Dums, Personalratsvorsitzender, Meike Redinger, Bürgermeisterin Susanne Widmaier und Erster Beigeordneter Martin Killinger (v.l.)
Meldung vom 22. September 2022

25-jähriges Dienstjubiläum von Meike Redinger

Meike Redinger ist Staatlich anerkannte Erzieherin und als solche bereits 25 Jahre im öffentlichen Dienst tätig, 17 davon für die Stadt Rutesheim. Zuvor arbeitete sie für die Stadt Stuttgart und für die Stadt Ditzingen. Dafür ein herzliches Dankeschön – nicht nur in Form einer Urkunde und eines Blumenstraußes.
Ein hellbrauner Mehrwegbecher mit Aufschrift Recup steht auf einem Holztisch.
Foto: Olaf Kunz / stock.adobe.com
Meldung vom 22. September 2022

Rutesheim packt das Thema Mehrweg an

In den vergangenen Ausgaben der Stadtnachrichten haben Sie viel über das Thema Konsumverhalten und Umweltschutz gelesen. Dann wissen Sie auch, dass in der Stadt Rutesheim diese Themen eine sehr hohe Priorität haben. Zu den Anstrengungen, die die Stadt unternimmt, um zum Klimaschutz beizutragen, gehört die Unterstützung der örtlichen Unternehmen bei der Einführung eines Mehrwegsystems für Geschirr.
Frau Mechthild Hagemeier-Beck zeigt Bürgermeisterin Susanne Widmaier eine Broschüre der Ausstellung.
Mechthild Hagemeier-Beck zeigte Susanne Widmaier die Ausstellung
Meldung vom 22. September 2022

Ausstellung zum Thema Nachhaltigkeit

Aktuell läuft die Europäische Nachhaltigkeitswoche. Das hat das Team der Christian-Wagner-Bücherei zum Anlass genommen eine kleine, aber sehr informative Ausstellung am Eingang der Einrichtung zu gestalten. Bürgermeisterin Susanne Widmaier ist begeistert: „Für mich ist das Thema Nachhaltigkeit enorm wichtig und ich freue mich, dass das in der Bücherei auch so gesehen wird.“ Zu sehen ist die Ausstellung bis Ende nächster Woche.
Braunes Plakat mit Infos über Rutesheimer Grenzwegfest. Symbolisch Landschaft, Wanderstiefel, Hütte, Geschirr und Besteck.
Meldung vom 15. September 2022

Eröffnungsfest zur Einweihung des Rutesheimer Grenzweges an der Eisengriffhütte

Geschichte in der Natur erleben – dazu lädt der Grenzweg ein. Die Rundwanderstecke führt an den historischen Grenzsteinen der Rutesheimer Markungsgrenze entlang und bietet neben der reizvollen Landschaft auch interessante Einblicke in die Ortsgeschichte. Am Sonntag, 25. September, wird der Weg mit einem großen Eröffnungsfest an der Eisengriffhütte eingeweiht und dazu sind Sie herzlich eingeladen. Der Schwäbische Albverein bietet zwei Wanderungen an, es wird einen ökumenischen Gottesdienst geben und verschiedene Angebote für Groß und Klein. Für Ihr leibliches Wohl sorgen die Landfrauen.
Gruppenbild im Rathaus: Personalratsvorsitzender Günter Dums, Sonja Rauscher, Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Erster Beigeordneter Martin Killinger (v.l.).
Personalratsvorsitzender Günter Dums, Sonja Rauscher, Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Erster Beigeordneter Martin Killinger (v.l.)
Meldung vom 15. September 2022

25-jähriges Dienstjubiläum von Sonja Rauscher

25 Jahre arbeitet Sonja Rauscher bereits im öffentlichen Dienst. Seit Juli 2016 kümmert sie sich im Personalamt Rutesheim um die rund 350 städtischen Mitarbeitenden und den Personaleinsatz in den Kitas – und das kompetent, engagiert und zuverlässig. „Wir sind sehr glücklich, dass Frau Rauscher bei uns ist“, so Bürgermeisterin Susanne Widmaier und Erster Beigeordneter Martin Killinger, die ihr gemeinsam mit dem Personalratsvorsitzenden Günter Dums zum 25. Dienstjubiläum gratulierten.
Gruppenbild der Stara-Kinder im Schulhof.
Meldung vom 15. September 2022

Stara 2022 ein voller Erfolg

Es wimmelt und wuselt, als Bürgermeisterin Susanne Widmaier am 6. September bei der  Stadtranderholung vorbeischaut: Eine Gruppe kommt gerade von einer Schnitzeljagd zurück und berichtet aufgeregt von den Erlebnissen, eine andere ist damit beschäftigt, mit Hilfe einer Buttonmaschine kreative Buttons zu gestalten. Ringsum herrscht freudiges Treiben, die Stara ist gut besucht: 196 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren sind dabei und werden aufgeteilt auf 16 Gruppen von insgesamt 54 jugendlichen Mitarbeitern betreut.
Gedenktafel in Perosa Argentina auf dem "Piazza Perouse".
Gedenktafel in Perosa Argentina auf dem "Piazza Perouse"
Meldung vom 15. September 2022

5. Bürgerreise nach Perosa Argentina

Die intensiven Beziehungen zwischen Rutesheim mit seinem Waldenserort Perouse und Perosa Argentina in Italien bestehen seit vielen Jahren und werden von der Stadt Rutesheim und vom Partnerschaftskomitee gepflegt und unterstützt. Unter anderem die Bürgerreisen in die Waldensertäler tragen zu dem guten Kontakt mit der Partnergemeinde bei. Bereits zum fünften Mal machten sich vom 31. August bis zum 4. September BesucherInnen aus Rutesheim, Perouse und Renningen auf den Weg nach Italien, um die wichtigsten Stätten der Waldenser aufzusuchen.
Grünes Symbol Netzstecker, Photovoltaikmodul, Bäume und Windräder rund um eine Weltkugel.
Foto: lassedesignen / stock.adobe.com
Meldung vom 15. September 2022

Aktionen zu Energie- und Wärmetagen

Vor knapp einem Jahr beteiligte sich Rutesheim mit einem umfassenden Vortragsprogramm an den Energie- und Wärmewendewochen im Landkreis Böblingen. Und auch in diesem Jahr zeigt Rutesheim mit zwei Aktionen, wohin der Weg führen soll. Anlass sind die Europäische Nachhaltigkeitswoche vom 20. bis 26. September sowie die Energie- und Wärmewendetage Baden-Württemberg vom 23. bis 26. September.
Grüne Waldlandschaft von oben fotografiert und in der Mitte herzförmig blauer Himmel mit weißer Wolke.
Foto: malp / stock.adobe.com
Meldung vom 08. September 2022

Rutesheimer Klimabeirat - bringen Sie sich ein

Wir brauchen Sie! Der Klimawandel, die Energieknappheit, das sind große Probleme, die die Welt nur in den Griff bekommt, wenn sich noch viel viel mehr Menschen einbringen. Das wollen die Stadtverwaltung und der Gemeinderat in Rutesheim ebenso beherzigen und deshalb rufen wir alle Einwohnerinnen und Einwohner auf, unseren Rutesheimer Klimabeirat mit Projektideen und Tatkraft in seiner Arbeit zu unterstützen. Am 27. September um 18.30 Uhr findet eine öffentliche Sitzung im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses Rutesheim statt.
Braunes Plakat mit Infos über Rutesheimer Grenzwegfest. Symbolisch Landschaft, Wanderstiefel, Hütte, Geschirr und Besteck.
Meldung vom 08. September 2022

Rutesheimer Grenzwegfest

Grenzen, Steine und Geschichten. Bereits im Frühjahr hatten wir berichtet, dass der Rutesheimer Grenzweg, eine neue Rundwanderstrecke, die an den historischen Grenzsteinen der Markungsgrenze entlangführt, fertiggestellt ist und erkundet werden kann. Die offizielle Eröffnung jedoch musste pandemiebedingt verschoben werden. Am Sonntag, 25. September, wird der neue Wanderweg nun endlich eingeweiht und das wird mit dem ersten Rutesheimer Grenzwegfest gefeiert. Die Landfrauen bewirten. Außerdem bietet der Schwäbische Albverein, einer der Akteure hinter der Entstehung des Wanderweges, an diesem Tag zwei geführte Rundwanderungen an.
Eine Frau sitzt am Tisch, hält eine leuchtende Glühbirne zwischen den Fingern und stellt die Glühbirne auf den höchsten ihrer vier Stapel Geldmünzen.
Foto: Farknot / stock.adobe.com
Meldung vom 08. September 2022

Konsumverhalten Teil 4: Energie sparen

In den letzten Ausgaben der Stadtnachrichten drehte sich in der Konsum-Serie alles um Lebensmittel und Wasser. In dieser Woche beschäftigen wir uns mit Energie. Was versteht man denn überhaupt unter dem großen Begriff Energie? Da wird man in der Online-Suchmaschine natürlich schnell fündig: Energie – die Fähigkeit, Arbeit zu verrichten, Wärme abzugeben oder Licht auszustrahlen. Sie ist also nötig, wenn etwas in Bewegung gesetzt, beschleunigt, hochgehoben, erwärmt oder beleuchtet werden soll.
Plakat Sichelhengetse Hintergrund braunes Holz, Ähren und eine Sichel.
Meldung vom 08. September 2022

Sichelhengetse mit Bulldog- und Schleppertreffen

Wer nächstes Wochenende noch nichts vorhat, sollte sich die Rutesheimer Sichelhengetse nicht entgehen lassen, denn vom 16. bis 18. September gibt es dort für Groß und Klein einiges zu erleben und bestaunen. Nicht nur findet in diesem Rahmen traditionell das Bulldog- und Schleppertreffen mit zahlreichen Oldtimer-Traktoren, historischen Landmaschinen und Vorführungen statt, es gibt auch einen Bauernmarkt mit Handwerkervorführungen, exzellente schwäbische Küche und ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und Kabarett.
Gruppenbild der Helferinnen und Helfer stehend auf einer Wiese neben einem roten Feuerwehrfahrzeug.
Meldung vom 08. September 2022

Feuerwehr auf Baumrettungsmission

Rund 15.000 Baumsetzlinge hat die Stadt Rutesheim an der Kuhstelle gepflanzt. Normalerweise benötigen diese, einmal eingepflanzt, keine große Pflege mehr. Doch Mitte August wandte sich Revierförster Ulrich Neumann vom Landratsamt Böblingen an die Feuerwehr Rutesheim: „Unsere Setzlinge leiden und brauchen dringend Hilfe“, so seine Warnung. „Die lange und sehr heiße Trockenzeit hat bereits deutliche Spuren hinterlassen. Auch der letzte Regen war da nur ein sehr kleiner Tropfen auf den heißen Stein. Ohne Hilfe wird mit einem Ausfall von mehr als der Hälfte der Setzlinge gerechnet.“
Orangefarbenes Logo mit weißer Schrift und dem Text: Und wie ist Radfahren bei dir vor Ort? ADFC Fahrradklima-Test 2022.
Meldung vom 08. September 2022

ADFC-Fahrradklima-Test 2022

Am 1. September ist die große Online-Umfrage zum ADFC-Fahrradklima-Test 2022 gestartet. Alle zwei Jahre fragt der Fahrradclub ADFC mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Radfahrenden in ganz Deutschland, wie es um die Fahrradfreundlichkeit der Städte und Gemeinden bestellt ist. In den letzten Jahren gehörte die Stadt Rutesheim zu den Spitzenreitern in ihrer Größenordnung. Es wäre schön, wenn wir das wieder schaffen würden!
Alfredo Rossano, Maria Grazia Rossano, Martin Killinger und Susanne Widmaier stehen vor und hinter der Theke.
Alfredo Rossano, Maria Grazia Rossano, Martin Killinger und Susanne Widmaier (v.l.) 
Meldung vom 08. September 2022

Neueröffnung Weinbar Rossano

Vor zwei Jahren haben Rossanos ihren Feinkostladen in der Pforzheimer Straße eröffnet. Am vergangenen Freitag gab es für Maria Grazia und Alfredo Rossano erneut Grund zu feiern: In direkter Nachbarschaft können die KundInnen in der neueröffneten Weinbar ab sofort Getränke und kleine Mahlzeiten genießen. Bei schönem Wetter auch gerne auf der Terrasse.
Rosa Sparschwein steht auf einer weißen Heizung und eine Hand wirft ein Geldstück in das Sparschwein oben.
Foto: Proxima Studio AdobeStock_496554342
Meldung vom 01. September 2022

Neue Verordnung zur Energieversorgung

Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSikuMaV) – Hinter diesem sperrigen Namen verbirgt sich ein Katalog kurzfristig wirksamer Maßnahmen zur Sicherung der Energieversorgung, der Ende August vom Bundeskabinett gebilligt wurde und zum 1. September in Kraft trat. Nötig wurde dies, nachdem der völkerrechtswidrige Angriff der Russischen Föderation auf die Ukraine die ohnehin angespannte Lage auf den Energiemärkten drastisch verschärft hat.
Wassertropfen, der ins Wasser tropft und Wasserringe verursacht.
Foto: willyam AdobeStock_255036539
Meldung vom 01. September 2022

Konsumverhalten Teil 3: Wasser sparen

Wie beispielsweise beim Deutschen Mieterschutzbund nachzulesen ist, verbraucht jeder Deutsche durchschnittlich 126 Liter Wasser am Tag. Das entspricht etwa dem Inhalt einer Badewanne. Der große Teil, etwa 70 Prozent, laufen durch Dusche, Badewanne und Toilette sowie Waschmaschine in den Abfluss. Vergessen darf man auch nicht, dass dazu noch das sogenannte „virtuelle Wasser“ hinzukommt. Wasser, das wir nicht direkt aber dafür indirekt verbrauchen, zum Beispiel bei der Herstellung von Kleidung und anderen Waren.
Jung mit und ohne Bikes stehen vor der welligen Pumptrack und besprechen ihre Sprünge und Steilkurven.
Gemeinsam besprechen die Jungs die Fahrtrichtung und die Möglichkeiten der Tricks in den Wellen, Sprüngen und die Steilkurven.
Meldung vom 01. September 2022

Der neue Rutesheimer Pumptrack

Wie zuletzt berichtet, war der Workshop zur Planung der Ausgestaltung des neuen Rutesheimer Pumptracks ein voller Erfolg. Rund 30 Jungen und Mädchen trafen sich mit Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Jugendreferent Stephan Wensauer und Konrad Willar, einem Fachmann in Sachen Pumptracks, und sammelten Ideen. Nun ist die rund 480 Quadratmeter große Anlage in der Nähe des Schulzentrums fertig. Stephan Wensauer baute am Wochenende gemeinsam mit einigen jungen Helfern den Bauzaun ab und konnte diesen dann auch sogleich freigeben.
Schlüssel mit kleinem Häuschen als Schlüsselanhänger steckt in geöffneter Holztür.
Foto: dechevm / stock.adobe.com
Meldung vom 25. August 2022

Stadtverwaltung Rutesheim sucht Wohnraum

Die Ankunft der Flüchtlinge in Rutesheim hat in der Vergangenheit immer hervorragend funktioniert. Hauptamtliche und Ehrenamtliche packen gemeinsam an, um die Menschen bei uns willkommen zu heißen und ihnen Sicherheit zu bieten. Da nun bereits absehbar ist, dass im Herbst nochmal einige Flüchtlinge zu uns kommen werden, will die Stadtverwaltung weiterhin am Ball bleiben. Gesucht wird vor allem weiterer Wohnraum.
Siegerehrung der Kategorie Tennis Europe U 14 mit den Finalisten, Ballkindern, Turnierdirektor Peter Rohsmann, Erstem Beigeordneten Martin Killinger und Frank Philippin, dem 1. Vorsitzenden des TC Rutesheim.
Siegerehrung der Kategorie Tennis Europe U 14 mit den Finalisten, Ballkindern, Turnierdirektor Peter Rohsmann, Erstem Beigeordneten Martin Killinger und Frank Philippin, dem 1. Vorsitzenden des TC Rutesheim
Meldung vom 18. August 2022

Tennis-Jugend Cup 2022

Auf der Anlage des TC Rutesheim ist am vergangenen Samstag die 24. Auflage des traditionsreichen Internationalen Jugend Cups zu Ende gegangen. Eine Woche hochklassiges Tennis mit rund 250 TeilnehmerInnen aus 42 Nationen, jeden Tag leckere Bewirtung und an beiden Finaltagen viele begeisterte ZuschauerInnen – der Internationale Jugend Cup 2022 hatte wieder alles zu bieten, was zu einem sehr guten Tennisturnier gehört.
Logo kreisrundes Symbol grünes H auf gelbem Grund und um das Symbol halten sich viele Kinder an den Händen.
Meldung vom 18. August 2022

Jetzt Schulkinder für Bus auf Beinen anmelden

Noch bis zum 5. September können Eltern ihre Schulkinder an der Theodor-Heuss-Schule für den „Bus auf Beinen“ anmelden und selbst Begleitperson werden. Die Idee ist ganz einfach, bietet aber jede Menge Vorteile: Eine Gruppe von Kindern läuft, begleitet von einem erwachsenen „Busfahrer“, jeden Morgen dieselbe Strecke ab und sammelt an festgelegten Haltestellen weitere Kinder ein. Auf diese Weise kommen die Erstklässler sicher an der Schule an, es ist gesellig, gesund und klimafreundlich.
Zu sehen ist ein Mountainbiker mit Helm, der auf einem Waldweg fährt.
Foto: Izf / stock.adobe.com
Meldung vom 11. August 2022

Kreis Böblingen startet Mountainbike-Initiative

Analog zum Projekt im Naturpark Schönbuch, wo vor etwa zwei Jahren offizielle Mountainbike-Strecken ausgewiesen wurden, hat der Landkreis Böblingen im Frühjahr 2022 auch eine Mountainbike-Initiative im nördlichen Teil des Landkreises angestoßen. Auch dort möchte man ein attraktives Angebot für Mountainbiker schaffen und so eine gute Besucherlenkung erreichen. Die Zusammenarbeit mit den beteiligten Städten Rutesheim, Leonberg, Renningen, Weil der Stadt sowie mit den Gemeinden Magstadt und Weissach mündet in einen Workshop im September, wo über mögliche Streckenvarianten gesprochen werden soll.
Personen, die im Schulhof um die Platane herum Bauarbeiten durchführen.
Meldung vom 11. August 2022

Sanierungsarbeiten Innenhof Theodor-Heuss-Schule

Der alte Pflasterbelag ist entfernt, der Boden bereits vorbereitet für das neue Pflaster: Am 1. August hat die Sanierung des Innenhofs der Theodor-Heuss-Schule im Schulzentrum in Rutesheim begonnen. Diese Woche wird das neue Pflaster verlegt und außerdem wird um den großen Baum im Mittelpunkt des Atriums eine Holzterrasse entstehen. Dieser Baum, oder vielmehr seine Wurzeln waren es auch, die die Sanierung nötig machten.
Portrait Bürgermeisterin Susanne Widmaier.
Bürgermeisterin Susanne Widmaier
Meldung vom 11. August 2022

Bürgersprechstunden bei Bürgermeisterin Widmaier

Die nächsten Termine für Bürgersprechstunden mit Bürgermeisterin Susanne Widmaier sind fix und für Donnerstag, 25. August, Donnerstag, 29. September, Mittwoch, 26. Oktober sowie Donnerstag, 1. Dezember jeweils zwischen 16 und 19 Uhr angesetzt. Wer einen unkomplizierten Austausch wünscht, kann gerne ein Gespräch verabreden. Eingeplant sind jeweils 30 Minuten, damit Susanne Widmaier sich möglichst vielen BürgerInnen widmen kann.
Plakat des Bundeswehr-Musikkorps mit der Ankündigung des Benefizkonzertes.
Meldung vom 11. August 2022

Benefizkonzert des Bundeswehr-Musikkorps

Es ist eines der renommiertesten Instrumentalensembles seiner Art und richtungsweisender Maßstab für die Blasmusikszene in Deutschland: das Musikkorps der Bundeswehr. Im Herbst können sich alle interessierten RutesheimerInnen  selbst davon überzeugen, wie verdient dieser Ruf ist. Das Ensemble der besten Instrumentalisten der Bundeswehr spielt am 6. September um 19.30 Uhr ein Benefizkonzert in der Bühlhalle II. Einlass ist um 18.30 Uhr.
Zu sehen ist die Straße mit aufgezeichneter Radwegfurt im Heuweg.
Radwegfurt Am Heuweg
Meldung vom 11. August 2022

Radfahr-Furten mit roter Farbe markiert

Nach der erfolgreichen Umsetzung der Radweg-Furt entlang der Umgehungsstraße im Gewerbegebiet im Herbst letzten Jahres, hat die Stadt Rutesheim einen weiteren Schritt zur Verbesserung des Radklimas und Erhöhung der Verkehrssicherheit umgesetzt und innerörtliche Radweg-Furten entlang den Vorfahrtsstraßen mit roter Farbe deutlich markieren lassen. Denn leider habe es hier immer wieder Probleme gegeben, informiert Erster Beigeordneter Martin Killinger.
Die städtischen Gärtnerinnen und Gärtner beim Bepflanzen von Blumenbeeten.
v.l.n.r.: Angela Späck, Andreas Nießner, Andreas Ullrich, Anja Ewald und Stv. Bauhofleiter Michael Widmaier. Nicht auf dem Foto: Isa Ahmad und Frank Petzer.
Meldung vom 04. August 2022

Ortsverschönerungs-Wettbewerb

Wahre Oasen für Fauna und Flora, aber leider auch Spuren der anhaltenden Dürre bekam die Bewertungskommission zu sehen, als sie sich am 20. Juli – einem sehr heißen Sommertag – durch die öffentlichen Straßen und Sackgassen in Rutesheim aufmachte, um Gärten für den Ortsverschönerungs-Wettbewerb zu bewerten.
Logo blau-roter Schriftzug Repair Café Wegwerfen? Denkste!
Meldung vom 04. August 2022

Repair-Café im Bürgersaal

Drei Jahre lang gibt es nun das Repair-Café im Bürgersaal. Organisator Albrecht Beck hatte das Konzept am 21. Februar 2019 bei einer Info-Veranstaltung im Rahmen des Jahresthemas „Warum wir die Natur brauchen…“ im Bürgersaal vorgestellt. Er fand viel Resonanz und viele Interessierte und schon im Juni fand das erste Café statt. Inzwischen wurden dort bei 20 Terminen bereits über 400 Reparaturen durchgeführt, ein schöner Erfolg für die Umwelt!
Gruppenbild im Festzelt bei der Übergabe des Defibrillators.
Michael Schneider, Gunter Walter, Susanne Widmaier und Christian Holzer (v.l.)
Meldung vom 04. August 2022

Defibrillator für das Musikerheim

Besser man hat einen und braucht ihn nicht, als ihn zu brauchen und keinen zu haben: Dieses Motto rettete vor drei Jahren einem Mann, nennen wir ihn Manfred, das Leben. Er brach in der Rutesheimer Festhalle zusammen und dank der Reanimation mit Hilfe eines Defibrillators ist er heute noch am Leben. In Michael Schneiders Familie nahm ein Herzanfall leider ein trauriges Ende. Um Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken, hat er einen Defibrillator für das Musikerheim gespendet. Beim Weißbierfest wurde er offiziell übergeben.
Zwei Hände halten einen grünen Becher mit grauem Deckel und einen braunen Becher mit rosa Deckel.
Foto: Landratsamt Böblingen
Meldung vom 28. Juli 2022

Einführung von Mehrwegsystemen

Mehrweggeschirr ist gut für die Umwelt, es spart Unmengen an Plastik ein. Deshalb wird es ab 2023 ein Gesetz geben, dass Unternehmen verpflichtet, mit Mehrwegsystemen zu arbeiten. Die Stadt Rutesheim packt das Thema an und möchte gemeinsam mit den örtlichen Unternehmen sogenannte RECUPS und REBOWLS einführen. Das Beste: Die ersten zehn Unternehmen, die den entsprechenden Antrag unter der Mailadresse e.hammer@rutesheim.de oder per Post einreichen und mit an Bord kommen, bekommen eine einmalige städtische Förderung von bis zu 500 Euro.
Logo kreisrundes Symbol grünes H auf gelbem Grund und um das Symbol halten sich viele Kinder an den Händen.
Meldung vom 28. Juli 2022

Neues Projekt "Bus auf Beinen"

Es ist so einfach, wie genial: Der Bus auf Beinen ist eine Gruppe von Kindern, die begleitet von einem erwachsenen „Busfahrer“ jeden Morgen dieselbe Strecke abläuft und an verschiedenen Haltestellen weitere Kinder einsammelt und sicher zur Schule geleitet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Es ist sicher, gesellig, gesund und klimafreundlich. Entsprechend wichtig ist das Projekt Bürgermeisterin Susanne Widmaier, die sich seit Jahren dafür einsetzt, den Bus auf Beinen in Rutesheim zu etablieren.
Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Erster Beigeordneter Martin Killinger sowie zwei weitere Personen begutachten die neue Fahrgastinformationsanzeige an einer Bushaltestelle.
Meldung vom 22. Juli 2022

Fahrgastinformationsanzeige an Haltestellen

Habe ich ihn schon verpasst oder kommt er noch? Wer in Rutesheim Bus fährt, muss sich diese Frage künftig nicht mehr stellen, denn dort wurden jetzt sechs Haltestellen mit einer dynamischen Fahrgastinformationsanzeige (DFI) ausgestattet. Drei weitere werden in Kürze folgen. „Mit den Anzeigern können wir unseren Bürgerinnen und Bürgern Fahrplan- und Echtzeitinformationen auch ohne Smartphone direkt an die Hand geben“, freut sich Bürgermeisterin Susanne Widmaier, und Erster Beigeordneter Martin Killinger ergänzt: „Das ist vor allem nützlich, wenn Fahrgäste ganz knapp an die Haltestelle kommen oder kurzfristig Verspätungen auftreten, und macht unseren öffentlichen Nahverkehr noch attraktiver.“
Blick auf die neue Dachshütte aus Holz im Wald.
Neue Dachshütte
Meldung vom 21. Juli 2022

Zerstörte Dachshütte wieder aufgebaut

Eine neue, hellere und offenere Dachshütte ziert nun den Rutesheimer Wald. Dank der kooperativen Zusammenarbeit von Bauamt, Bauhof und Forstbetrieb wurde sie in der letzten Juniwoche durch Frank Böhmler vom Bauhof und Sven Petelik vom Forstbetrieb fertiggestellt – rechtzeitig zum Beginn der Waldwoche des Osterwiesen-Kindergartens, der die Hütte in dieser Zeit als Unterkunft nutzt. Die Kinder konnten es kaum erwarten, sie zu testen.  
Viele Besucherinnen und Besucher bei der Langen Einkaufsnacht vor den Geschäften.
Meldung vom 21. Juli 2022

Lange Einkaufsnacht war großartig

Am Freitagabend öffneten zahlreiche Rutesheimer Einzelhändler unter dem Motto „Sommer im Städtle“ ihre Türen sehr viel länger als normalerweise. Bis Mitternacht konnte man nach Herzenslust Einkaufen und das gebotene Rahmenprogramm genießen. Hier gab es köstliches Essen, da kühle Getränke und dort sorgten drei Bands für die musikalische Untermalung dieses zauberhaften Sommerabends. Das Fazit: ein voller Erfolg und eine wirklich gelungene Veranstaltung in der Rutesheimer Innenstadt. Gerne wieder.  
Kinder spielen eifrig mit der Betreuerin und Gleichaltrigen.
Die Kinder spielten eifrig mit der Betreuerin und Gleichaltrigen.
Meldung vom 14. Juli 2022

Das Café International hat wieder geöffnet

Bei einer Tasse Kaffee oder Chai miteinander ins Gespräch kommen und je nach Herkunft die eigenen Deutsch- oder Fremdsprachen-Kenntnisse trainieren – das Café International des Freundeskreises ist ein regelmäßiger Treffpunkt für Flüchtlinge und engagierte Bürger und Bürgerinnen. Neuankömmlinge in Rutesheim bekommen von den Einheimischen hilfreiche Tipps, Kinder schauen vorbei, um zu spielen und zu basteln. Nach zwei Jahren Corona-Pause durfte das Café am 24. Juni endlich Wiedereröffnung feiern. Tara Azizi, eine Schülerin aus der sechsten Klasse, war dabei und erzählt, wie es war:
Junge Frau unterhält sich mit einer älteren Frau.
Foto: pikselstock AdobeStock_377959257
Meldung vom 14. Juli 2022

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

Einsamkeit, Langeweile, Traurigkeit und Verlusterfahrungen sind gerade für ältere oder kranke Menschen oft ein großer Bestandteil ihres Lebens und sehr belastend. Seit mittlerweile sechs Jahren bieten daher Bürgerinnen und Bürger aus Rutesheim und Perouse einen ehrenamtlichen Besuchsdienst an und möchten unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ bei der Bewältigung der Einsamkeit helfen, die heutzutage viele Menschen spüren.
Gruppenbild der Schulsozialpreisträger 2022 auf einer Treppe im Rathaus.
vorne: die SchulsozialpreisträgerInnen 2022: Lucas Benzinger, Tom Widmaier, Lynn König, Leonie Weinmann, Edwin Schächterle und Louis Baldauf (Maja Widmann und Vincent Frank wurden durch die Eltern vertreten).
hinten: Erster Beigeordneter Martin Killinger, SMV-Verbindungslehrer Bernd Sautter, Frau Widmann, Stv. Schulleiterin Petra Ueffing, Frau Frank, Schulleiter Jürgen Schwarz, Herr Widmann, Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Schulleiterin Tamara Rumpelt, Schulleiterin Friederike Bailer und Marleen Wingerter, Klassenlehrerin THS.
Meldung vom 14. Juli 2022

Schulsozialpreis 2022

Sie sind großartige Vorbilder und das schon in so jungen Jahren: In Rutesheim wurde kürzlich der Schulsozialpreis vergeben und das gleich an mehrere junge Damen und Herren. Über die Auszeichnung der Stadt freuen sich in diesem Jahr Lucas Benzinger, Tom Widmaier, Lynn König, Leonie Weinmann, Edwin Schächterle, Louis Baldauf, Vincent Frank und Maja Widmann.
Logo Bus auf Beinen der THS GWS Rutesheim: Kinder Hand an Hand um das Bushaltestellezeichen.
Meldung vom 14. Juli 2022

Ein Bus auf Beinen

Es ist eine Idee, die Bürgermeisterin Susanne Widmaier seit Jahren mit sich herumträgt und die ihr sehr am Herzen liegt. Nun soll sie endlich in ein Pilotprojekt umgesetzt werden: Der Bus auf Beinen. Gesellig, sicher und klimafreundlich. „Die Kinder gehen in der Gruppe und begleitet von einem Elternteil eine festgelegte Route und sammeln nach und nach an besonderen Haltestellen die Mitschülerinnen und Mitschüler ein“, fasst Susanne Widmaier in einem Brief an die Eltern der diesjährigen ABC-Schützen zusammen.
Preisverleihung in Rutesheim: Martin Killinger, Susanne Widmaier, Matthias Sumser (Edeka), Rolf Bäuerle, Birgit Bäuerle (beide OGV), Walter Bühler (NatureLife), Torsten Neumann (Edeka), Harald Schaber (OGV) und Manuel Weigerding (Edeka) (v.l.).
Preisverleihung in Rutesheim: Martin Killinger, Susanne Widmaier, Matthias Sumser (Edeka), Rolf Bäuerle, Birgit Bäuerle (beide OGV), Walter Bühler (NatureLife), Torsten Neumann (Edeka), Harald Schaber (OGV) und Manuel Weigerding (Edeka) (v.l.)
Meldung vom 07. Juli 2022

Naturschutzprojekt in Rutesheim ausgezeichnet

Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Rutesheim gehört zu den diesjährigen Gewinnern des Wettbewerbs „Unsere Heimat und Natur“ und erhielt dafür 2.500 Euro Preisgeld zur Projektunterstützung. Edeka-Kaufmann Torsten Neumann, der die Patenschaft für das Projekt übernommen hat, übergab den symbolischen Scheck in Rutesheim an Rolf Bäuerle, den Vorsitzenden des OGV Rutesheim. Mit dabei waren auch Bürgermeisterin Susanne Widmaier und Erster Beigeordneter Martin Killinger, die sich sehr für den rührigen Verein freuen.
Bezirksjugendpfarrer Jürgen Schwarz, Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Landrat Roland Bernhard und Erster Beigeordneter Martin Killinger (v.l.).
Bezirksjugendpfarrer Jürgen Schwarz, Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Landrat Roland Bernhard und Erster Beigeordneter Martin Killinger (v.l.)
Meldung vom 07. Juli 2022

Dorffest Perouse zog zahlreiche Besucher an

Die Freude war deutlich zu sehen und zu spüren: Endlich konnte – nach Corona-Zwangspause – zum zehnten Mal das Dorffest in Perouse stattfinden. Der Dorfplatz verwandelte sich in einen Treffpunkt mit zahlreichen Besuchern, heiterer Stimmung und traumhafter Atmosphäre, bei Nacht sogar mit stimmungsvoller Beleuchtung.
Ansicht einer Pumptrack-Anlage.
Foto: Axel AdobeStock_436825499
Meldung vom 07. Juli 2022

Aufruf zur Mitgestaltung eines Pumptracks

Neue Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in Rutesheim. Das war bei der Jugendbefragung im letzten Jahr einer der meistgenannten Wünsche – und einer, der nun kurz vor der Realisierung steht. Stadtverwaltung und Gemeinderat haben den Bau eines neuen Pumptracks beschlossen und Gelder zur Verfügung gestellt, erste Entwürfe einer Baufirma liegen bereits vor. Nun soll den Entwürfen gemeinsam mit den künftigen Nutzern bei einem Planungstreffen im Jugendtreff am Freitag, 15. Juli, um 15 Uhr der letzte Schliff verpasst werden.
Jugendtreff Rutesheim Polizei und Jugendsozialarbeit.
Meldung vom 04. Juli 2022

Polizei zu Gast im Jugendtreff Rutesheim

Kurz vor den Pfingstferien statteten einige Beamte und Beamtinnen des Polizeireviers Leonberg und des Polizeipostens Rutesheim dem Jugendtreff einen Besuch ab. Nicht im Rahmen eines Einsatzes, sondern um dort an einem Austausch- und Vernetzungstreffen teilzunehmen, das Christoph Schwalbach, der Leiter des Rutesheimer Polizeipostens, in enger Zusammenarbeit mit Stadtjugendreferent Stephan Wensauer initiiert hatte. Ebenfalls teilgenommen haben Erster Beigeordneter Martin Killinger, MitarbeiterInnen der Jugendsozialarbeit Rutesheim und Weissach sowie Monika Speidel von der Jugendgerichtshilfe.
Martin Killinger, Melanie Hagen (Schönaich), Katharina Schaible (Weil der Stadt), Daniel Gött (Bürgermeister Deckenpfronn), Annika Bender (Öffentlichkeitsarbeit AWB), und Martin Wuttke (v.l.)
Martin Killinger, Melanie Hagen (Schönaich), Katharina Schaible (Weil der Stadt), Daniel Gött (Bürgermeister Deckenpfronn), Annika Bender (Öffentlichkeitsarbeit AWB), und Martin Wuttke (v.l.)
Meldung vom 04. Juli 2022

Sensibilisierungskampagne Wilder Müll

Vermüllte Straßen in den Innenstädten, Hausmüllentsorgung über öffentliche Abfallbehälter, wilder Müll auf Freizeitgeländen, an Straßenböschungen und auf Waldparkplätzen – leider ist all das auch in unserem Landkreis ein großes Übel und Ärgernis für alle. Um dem entgegenzuwirken, hat der Abfallwirtschaftsbetrieb Böblingen (AWB) mit der Stadt Rutesheim und fünf weiteren Kommunen im Landkreis die Sensibilisierungskampagne „Wilder Müll kann nix“ gestartet.
Eine Personengruppe, die sich die in den Bäumen hängenden Kunstplakate anschaut.
Meldung vom 23. Juni 2022

Ausstellung "LEBEN LASSEN" auf dem Engelberg

Noch bis 30.06.2022 erzählen große Foto-Plakate der beiden Künstler Anna Lisa Lange und Johannes Wosilat auf dem Engelberg in Leonberg ergreifende Geschichten über Menschen, die in ihrer letzten Lebensphase von Hospizdiensten individuell und einfühlsam begleitet wurden. Die eindrucksvolle Ausstellung mit dem Titel „LEBEN LASSEN“ soll auf die Bedeutung der Hospizarbeit hinweisen, die auch für Rutesheim von enormer Bedeutung ist. Bereits diesen Sonntag, 26.06.2022, findet ab 14 Uhr die Finissage auf der Engelbergwiese rund um die Hütte statt. Neben Speis und Trank wird es ein musikalisches Rahmenprogramm und auch Angebote für Kinder geben.
Martin Killinger, Siegfried Kappus, Christian Stemer, Susanne Widmaier und Bernhard Dieterle-Bard stehen vor einer neuen Solarleuchte am Radweg.
Martin Killinger, Siegfried Kappus, Christian Stemer, Susanne Widmaier und Bernhard Dieterle-Bard (v.l.)
Meldung vom 23. Juni 2022

Solarleuchten zwischen Rutesheim und Perouse

Man muss sich trauen neue Wege einzuschlagen und mit gutem Beispiel vorangehen, damit sich etwas zum Besseren verändert. Das hat die Stadt Rutesheim getan und für den Lückenschluss der Beleuchtung auf dem Radweg zwischen Rutesheim und Perouse auf Solarlampen mit Bewegungsmeldern gesetzt. Das Ergebnis ist sowohl nutzerfreundlich als auch absolut klimaneutral und funktioniert einwandfrei.
Gruppenbild Scheckübergabe mit Martin Killinger, Dusan Minic (Sozialdezernent LRA), Rainer Bauer und Heinz Klos von Groove Commission, Landrat Roland Bernhard, Torsten Bober und Sabine Grumbach von Groove Commission sowie Gunter Walter und Uli Binder vom Musikverein Rutesheim (v.l.).
Martin Killinger, Dusan Minic (Sozialdezernent LRA), Rainer Bauer und Heinz Klos von Groove Commission, Landrat Roland Bernhard, Torsten Bober und Sabine Grumbach von Groove Commission sowie Gunter Walter und Uli Binder vom Musikverein Rutesheim (v.l.)
Meldung vom 09. Juni 2022

Scheckübergabe Benefizkonzert Ukraine-Hilfen

„Wir müssen das, was uns am Herzen liegt und wichtig ist, wie Demokratie und Menschenrechte, nicht nur lieben und achten, sondern uns dafür einsetzen und der Ukraine und ihren Menschen zur Seite stehen.“ Mit diesem Gedanken wurde beim Benefizkonzert der Band Groove Commission am 30. April in den Mai getanzt. Und weil alle Beteiligten diesen Abend ehrenamtlich und ohne Gage gestalteten, kamen stolze 11.895 Euro und 70 Cent für die Ukraine-Hilfen des Landkreises zusammen. Kürzlich fand die Scheckübergabe statt.
Gruppenbild der geehrten Feuerwehrmitglieder sowie Erstem Beigeordneten  Martin Killinger.
Ehrungen für 15-jährigen aktiven Feuerwehrdienst: Kommandant Michael Jäger, 2. Stv. Kommandant und Abteilungs-Kommandant Abt. Perouse Rolf Vincon, 1. Stv. Abteilungs-Kommandant Abt. Perouse Tobias Schüle, Michael Karle, 1. Stv. Kommandant Thomas Duppel und Erster Beigeordneter Martin Killinger (v.l.)
Meldung vom 02. Juni 2022

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Zur ersten ordentlichen Jahreshauptversammlung seit über zwei Jahren kamen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rutesheim auf Einladung ihres Kommandanten Michael Jäger am 14. Mai in der Festhalle zusammen. Neben den Wahlen der beiden Abteilungsausschüsse Rutesheim und Perouse und des Gesamtausschusses durften an diesem Abend eine ganze Reihe Ehrungen und Beförderungen nachgeholt werden, und auch die Mitgliederentwicklung war in den letzten Jahren trotz Corona erfreulicherweise positiv.
Plakat der Ausstellung Leben lassen mit Informationen.
Meldung vom 02. Juni 2022

Foto-Ausstellung "LEBEN LASSEN"

Ein fundamentales Thema, bewegende Geschichten, eine berührende Ausstellung: „LEBEN LASSEN“ zeigt Menschen in ihrer letzte Lebensphase. Die Fotografen Johannes Wosilat und Anna-Lisa Lange haben dafür Menschen auf diesem Abschnitt begleitet und ihre Geschichten auf große Leinwände gebannt. Die einfühlsamen Bilder sind vom 4. bis zum 30. Juni auf dem Engelberg in Leonberg zu sehen. Dank der Hospizarbeit, die auch für Rutesheim enorm wichtig ist, stecken sie voller Lebensfreude und Lebensqualität.
Zu sehen ist ein Ford Carsharing-Fahrzeug auf dem Parkplatz beim Bahnhof Rutesheim.
Meldung vom 25. Mai 2022

Mobilitätskonzept für Rutesheim liegt vor

Rutesheim steht in Sachen Mobilität gut da, so das Fazit der Experten zusammengefasst. Im Juni 2018 hatte die Stadt das Planungsbüro BS Ingenieure mit umfangreichen Erhebungen für die Entwicklung eines Mobilitätskonzeptes beauftragt. „Die Ergebnisse liegen nun vor und das Gesamtresultat ist überaus positiv für uns“, freuen sich Bürgermeisterin Susanne Widmaier und Erster Beigeordneter Martin Killinger. „Aufgedecktes Potenzial werden wir gezielt und nachhaltig angehen, doch es hat sich gezeigt, dass wir bereits sehr viel erreicht und optimiert haben.“