Auf dem Weg zur Barrierefreiheit in Rutesheim

Wie barrierefrei ist Rutesheim? Wo stoßen die Menschen auf Hürden, die sie gar nicht oder nur mit Hilfe überwinden können? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Stadtverwaltung seit Anfang 2021 eingehend.

Unterstützung bekommt sie dabei von Alexander Lang von der Agentur „Barrierefreies Leben“, vom Ortsverband des VdK und von Bürgerinnen und Bürgern, die Lust haben, sich mit dem Thema zu beschäftigen und sich in einer Arbeitsgruppe einzubringen.

Immer wieder war die Gruppe in den vergangenen Monaten in Rutesheim unterwegs, um vor Ort zu prüfen, wo es Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Einige Punkte auf der Liste sind inzwischen schon abgehakt, wie der Umbau von Bushaltestellen.

Mitglieder der Arbeitsgruppe treffen sich vor dem Rathaus.
Gingen gemeinsam auf "Rampen-Tour": Bernhard Biehl, Alexander Lang, Bürgermeisterin Susanne Widmaier, Monika Friedrich und Henriette Schmidt (v.l.)

Artikel zum Thema „Barrierefreies Rutesheim"