Streuobstwiesen für Ausgleich gesucht

Die Stadt Rutesheim überplant mit dem Bebauungsplan „Schertlenswald-Süd (IX)“ derzeit überwiegend Streuobstflächen. Da es sich um Erweiterungsflächen für einen bereits vorhandenen Betrieb handelt, besteht die Notwendigkeit für eine Erweiterung im direkten Anschluss und kann somit nicht auf ökologisch geringwertigeren Flächen umgesetzt werden.

Lageplan Bebauungsplan Schertlenswald-Süd (IX)

Um die Eingriffe in Natur und Landschaft gleichwertig und auf der Gemarkung Rutesheim ausgleichen zu können, ist die Stadt Rutesheim auf der Suche nach geeigneten Ausgleichsflächen. Diese können Wiesengrundstücke sein, auf denen Obstbäume gepflanzt werden, aber auch Ackerflächen, welche in Streuobstwiesen umgewandelt werden können. Außerdem können auch bestehende Streuobstwiesen unter bestimmten Voraussetzungen durch Nachpflanzungen von Obstbäumen aufgewertet werden und somit als Ausgleichsflächen herangezogen werden.

Sollten Sie Eigentümerin oder Eigentümer einer solchen Fläche sein und die Stadt Rutesheim bei Ihrem Vorhaben unterstützen wollen, können Sie sich gerne melden.

Kontakt:

Stadt Rutesheim
Bauamt
Telefon: 07152 5002-1041
E-Mail: bauamt@rutesheim.de