Jetzt kommt es auf die Rutesheimer Haushalte an

Bekommt Rutesheim eine Anbindung an das Netz der Deutschen Glasfaser? Das haben die Einwohnerinnen und Einwohner komplett selbst in der Hand. Das betonte Projektmanager Korhan Sener bei der Infoveranstaltung in Aula des Schulzentrums sehr deutlich. Wenn 33 Prozent der anschließbaren Haushalte in Rutesheim ihr Interesse verbindlich anmelden, kann der Ausbau starten. Wenn nicht, dann nicht. Doch die Vorzeichen stehen gut, das Interesse an der Infoveranstaltung war riesig.

Viele Menschen kamen, um zu erfahren, wie sie an das Glasfasernetz angeschlossen werden können. Und auch der Start des Beratungszentrums im Alten Rathaus war vielversprechend, wie Korhan Sener berichtet. Bürgermeisterin Susanne Widmaier freute sich sehr über die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Infoveranstaltung. Auch sie erinnerte nochmal: „Das ist unsere Chance, zeitnah Glasfaser zu bekommen.“

Dort wo das Kupferkabel an seine Grenze stößt, da fängt Glasfaser ab 300 Mbit/s erst an. Die Immobilien steigen im Wert. Immer mehr Haushaltsgeräte benötigen Internetverbindungen. Korhan Sener lieferte gute Argumente für die Anbindung an die schnelle Datenautobahn. Und er machte es den Anwesenden mit der Tatsache noch schmackhafter, dass jeder, der bis zum Stichtag am 28. Februar 2022 einen Hausanschluss und einen Tarif der Deutschen Glasfaser bucht, den Hausanschluss umsonst bekommt. Der kostet ansonsten rund 750 Euro.
 

Wenn ausgebaut wird, stellt die Deutsche Glasfaser einen Hauptverteiler auf. Von dort aus wird das Glasfaserkabel in alle Straßen in Rutesheim verlegt. Und bei den Haushalten, die einen Hausanschluss gebucht haben, auch noch direkt weiter ins Haus. Wo auf dem Grundstück das Kabel verlegt wird, wird vorher mit den Eigentümern abgesprochen und festgelegt.

Im öffentlichen Raum würde das Kabel im Gehweg verlegt werden. Das bedeutet aber keine großen Behinderungen für die Anwohner. Was am Morgen aufgerissen wird, ist am Abend im Normalfall wieder geschlossen. Eine Baukolonne schafft etwa 500 Meter pro Tag.

Fragen?

Beratungsbüro
Donnerstag: 16 bis 19 Uhr
Samstag: 9 bis 12 Uhr
Im Alten Rathaus
Kirchstraße 23
Termin-Hotline: 02861 8133410

Ansprechpartner für Mehrfamilienhäuser
Marcus Schnotz
E-Mail: M.Schnotz@deutsche-glasfaser.de
Telefon: 0152 23710859

Foto verschiedener Glasfaseranschlüsse
Foto: Thomas Söllner / stock.adobe.com