Jetzt anmelden und am "radspaß" teilnehmen

Mit dem Pedelec zu fahren, macht großen Spaß – doch darf man dabei auch die Sicherheit nicht vergessen. Deswegen findet am Freitag, 17 September, 14 bis 18 Uhr, ein kostenloses Pedelec-Sicherheitstraining auf dem Verkehrsübungsplatz Rutesheim in der Robert-Bosch-Straße statt.

Der Landkreis Böblingen ist eine der Pilotregionen, in denen nochmals im Jahr 2021 diese Kurse kostenlos angeboten werden. Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg hat dafür Fördergelder gewährt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt auf zwölf Personen, daher ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Die Plätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Wer teilnehmen möchte, kann sich mit Günter Lehmann in Verbindung setzen, entweder telefonisch unter 07152 52575 oder per E-Mail an guenter.lehmann@online.de. Sollten sich mehr als zwölf Personen anmelden, wird in Kürze ein weiterer Termin angeboten.

Mitzubringen sind ein fahrtüchtiges Pedelec oder Fahrrad sowie passende Ausrüstung, also ein Helm, Kleidung passend zur Witterung und Getränke. Die Kontaktdaten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erfasst. Wo der Abstand nicht eingehalten werden kann sowie in den Sanitärräumen ist ein Mundschutz zu tragen.

Über das Pedelec-Sicherheitstraining

Die Organisation „radspaß“ hat das Ziel, die Fahrtechnik aller KursteilnehmerInnen zu verbessern und damit die allgemeine Verkehrssicherheit zu erhöhen. Hierfür bieten sie in maßgeschneiderten Kursen jede Menge Fahrspaß mit dem Pedelec. Neben zahlreichen Fahrtechnik-Übungen zur Schulung der Koordination und Reaktion, werden auch Themen der Verkehrssicherheit behandelt. Qualifizierte Trainer gehen dabei speziell auf die Bedürfnisse und das Können der jeweiligen Teilnehmer ein.

Grafische Darstellung Radfahrer mit Hügellandschaft