Freiluftgalerie in der Innenstadt geht zu Ende

25 Skulpturen aus Stein verwandelten die Rutesheimer Innenstadt dieses Jahr vorübergehend in eine Art Freiluftgalerie. Sie sind Teil der Ausstellung „Kunst in Stein“, die die spannenden und abwechslungsreichen Werke von insgesamt 18 Steinbildhauerinnen und Steinbildhauern der Steinmetz- und Steinbildhauerinnung der Kreise Ludwigsburg, Böblingen und Rems-Murr vereint.

Noch bis 30. Oktober lädt die Open-Air-Ausstellung mit ihren als Rundgang durch die Stadtmitte angeordneten Skulpturen zum Bummeln, Anschauen und Anfassen ein. Nächsten Freitag, 29. Oktober, um 15 Uhr findet am Rathaus die Finissage statt. Nach den abschließenden Worten von Bürgermeisterin Susanne Widmaier haben alle Interessierten die Gelegenheit, die Ausstellung noch ein letztes Mal unter der fachkundigen Führung von Kulturwissenschaftlerin Christina Ossowski zu besuchen.

Stimmen Sie noch bis 24. Oktober mit ab – Welches Kunstwerk soll in Rutesheim bleiben?
Die Stadtverwaltung wird eines oder zwei der Stein-Werke kaufen, die aktuell bei der Freiluftausstellung in der Innenstadt zu sehen sind. Die Bürgerinnen und Bürger dürfen abstimmen, welche das sein sollen! Noch bis zum 24. Oktober sind Sie gefragt. Welches der Kunstwerke spricht Sie am meisten an? Es stehen nicht alle 25 Objekte zum Verkauf, andere sind für eine dauerhafte Platzierung nicht geeignet, deshalb haben Verwaltung, Gemeinderat und Kunstforum gemeinsam eine Vor-Auswahl getroffen.

Wenn Sie mit abstimmen möchten, können Sie das bis zum 24. Oktober entweder per E-Mail unter stadt@rutesheim.de (bitte Ihren Namen und Adresse mit angeben), telefonisch unter 07152 5002-1051 oder persönlich im Rathaus, im Vorzimmer von Bürgermeisterin Susanne Widmaier, tun.
 
Jeder hat eine Stimme!

Personen vor einer Skulptur bei der Vernissage im Sommer
Vernissage im Sommer mit Christina Ossowski (links)