Gute Resonanz bei allen drei Impfaktionen im Dezember in Rutesheim

Über 1.600 Impfdosen verabreicht, darunter knapp 250 Erstimpfungen

1.636 Impfdosen an drei Tagen wurden im Dezember in der Rutesheimer Festhalle verimpft. Bei rund 90 möglichen Impfungen pro Stunde und insgesamt 19 Stunden Öffnungszeiten war die Kapazität des mobilen Impfteams damit nicht vollkommen ausgeschöpft, aber es war knapp dran. In anderen Worten: Die drei Impfaktionen für alle ab 12 Jahren waren ein Erfolg.

„Vor allem die 246 Erstimpfungen haben uns sehr gefreut“, so Bürgermeisterin Susanne Widmaier und Erster Beigeordneter Martin Killinger. „Aber auch allen bereits Geimpften, die für eine Zweit- oder Auffrischungsimpfung da waren, gilt unser Dank, genau wie dem Impfteam, dem DRK-Ortsverein Rutesheim, der den Sanitätsdienst übernahm, und dem Hausmeister-Ehepaar der Festhalle, Heike und Thomas Gerullis. Sie alle tragen ihren Teil dazu bei, dass wir möglichst sicher durch diese schwierige Zeit kommen.“

Die nächste öffentliche Impfaktion in der Rutesheimer Festhalle ist für Samstag, 22.01.2022 / 10.00 bis 16.00 Uhr, geplant.

Bitte lassen Sie sich impfen!

Der Impfschutz ist die beste und wirksams­te Möglichkeit, gegen die Pandemie vor­zugehen. Denn auch im Falle einer Infek­tion - dann verläuft diese glimpflicher. Das Impfen schützt nachweislich sehr, vor allem vor schweren Verläufen und es nimmt den Druck von unseren zu hoch belasteten In­tensivstationen in den Krankenhäusern.

Hier sehen Sie die Festhalle Rutesheim mit den Impfkabinen für die Coronaimpfung