Anmeldungen für KiTa sind jederzeit möglich

Rutesheim bietet ein umfassendes Betreuungsangebot für alle Altersklassen

Anmeldungen für Kindertageseinrichtungen in Rutesheim sind jederzeit möglich, können allerdings nicht bei der jeweiligen Einrichtung erfolgen, informiert die Stadtverwaltung. Anja Stanzl vom Amt für Soziales, Renten und Familien nimmt diese gerne entgegen, Sie erreichen sie unter Telefon 07152 5002-1036 oder per E-Mail an a.stanzl@rutesheim.de. Gerne können Sie die Anmeldung auch online vornehmen, auf der städtischen Website www.rutesheim.de – unter Familie & Bildung, Allgemeines, Anmeldeverfahren – finden Sie alle Infos und auch die entsprechenden Online-Formulare.

Maßgebend für die Aufnahme ist nicht der Tag der Anmeldung, sondern das Geburtsdatum des Kindes im jeweiligen Einzugsgebiet des Kindergartens. Für eine Aufnahme in einer Ganztagesbetreuung und in den Kinderkrippen ist vor allem die soziale Dringlichkeit maßgebend. Die Stadt Rutesheim legt großen Wert darauf, dem Betreuungsbedarf der Eltern durch ein umfassendes Betreuungsangebot bestmöglich zu entsprechen.

Die Stadt verfügt derzeit über rund 450 Plätze für Kinder ab drei Jahren in acht Kindergärten, die räumlich und personell gut ausgestattet sind. Das „Haus der Kinder“, die Kinderkrippe „Spatzennest“ und die „Kükengruppe“ Mieminger Weg bieten zusammen 84 Plätze für Ein- bis Zweijährige und im TapiR in der Waldenserstraße 7 in Perouse werden Kinder von eineinhalb bis drei Jahren betreut. Ergänzt wird das städtische Betreuungsangebot durch 25 Plätze im Kindergarten Heuweg in der Trägerschaft der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Leonberg und 20 Plätze im Waldkindergarten „Lerchenwichtel“. Auch wenn die Zahlen der Neuanmeldungen in den Einzugsgebieten der Kindergärten von Jahr zu Jahr sehr schwanken, wird stets versucht, die Wünsche der Eltern bei der Vergabe zu berücksichtigen.

Grundschulkinder können bei Bedarf an beiden Standorten der Grundschule täglich ab 6.30 Uhr und bis 17 Uhr im Hort und in der Kernzeitenbetreuung betreut werden. Zudem gibt es in Rutesheim zahlreiche qualifizierte Angebote in der Tagespflege, die für jede Anfrage für Kinder von null bis 14 Jahren offen sind. Die Stadt Rutesheim fördert die Tagespflege im Rahmen des TAKKI-Modells mit erheblichen Zuschüssen, damit die Betreuungsentgelte nicht höher sind als in der Kinderkrippe. Auskunft gibt auch hier gerne Anja Stanzl in der Stadtverwaltung Rutesheim sowie der Verein für Tagespflege in Leonberg unter Telefon 07152 9064970 oder per E-Mail an tup-leo@t-online.de.

Zu sehen sind spielende Kinder in einer Kindertageseinrichtung
Foto: Oksana Kuzmina / stock.adobe.com