Bikesafe am Schulzentrum Rutesheim

Der Bau eines innovativen automatischen Fahrradparksystems „Bikesafe“ für 122 Fahrräder mit 11,40 m Höhe im Schulzentrum Rutesheim an der Robert-Bosch-Straße mit derzeit rd. 2.100 Schülerinnen und Schülern, kann und soll die vorhandene Radabstellanlage ergänzen.

Das Schulzentrum Rutesheim ist dank zahlreicher Radwege aus allen Hauptrichtungen und einer Fahrradstraße (Moltkestraße) sehr gut mit dem Fahrrad erreichbar und bereits heute täglich 400 Fahrräder an Schultagen an der vorhandenen "normalen" überdachten Radabstellanlage - keineswegs nur an schönen Tagen, sondern selbst bei Kälte, Regen usw. - beweisen, dass diese gute Radverkehrsinfrastruktur von den sehr gut angenommen wird.

Die Bedienung erfolgt mit einem persönlichen Chip, der in den Schulsekretariaten an interessierte Nutzer ausgegeben wird. Die Beantragung läuft direkt über die Schulsekretariate.

Interessant ist das Fahrradparksystem für normale und für hochwertigere Räder, z.B. auch der Lehrer. Die Evaluation der Mobilitätskampagne „Kopf an: Motor aus“ hat ergeben, dass fast die Hälfte der Nichtradelnden als einen wichtigen Grund für ihr Verhalten angaben, dass sie am Ziel ihr Fahrrad nicht sicher parken könnten. Dem kann mit der neuen innovativen Lösung entgegen gewirkt werden.

Das innovative Projekt passt ideal zum großen nachhaltigen Engagement der Stadt Rutesheim für eine gute Radverkehrsinfrastruktur. Es bietet große praktische Vorteile für Lehrer/innen und Schüler/innen und die Wirkung als Referenzobjekt wird zweifellos weit über Rutesheim hinaus ebenfalls sehr positiv sein.

Produktinformation:

  • Automatisches Parksystem für Fahrräder
  • Turm- oder Schachtvarianten mit zentralem Übergabebereich möglich
  • Schnelle Zugriffszeiten für Fahrräder
  • Sehr kleiner Grundflächenbedarf
  • Sicher für den Nutzer und das Fahrrad, keine Beschädigung duch Vandalismus oder Diebstahl
  • Keine aufwendige Beleuchtung und Belüftung notwendig
  • Geringe Fundamentanforderungen
  • Außenfassade individuell gestaltbar
  • Für alle gängigen Fahrradmodelle, auch E-Bike / Pedelec
  • Folgt der Idee von "Green Parking"

Das Projekt "Errichtung des Fahrradparksystems "Bikesafe" am Schulzentrum Rutesheim" wurde gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Förderkennzeichen: 03K03228, Antrag vom 01.03.2016

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Projektträger Jülich
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Nationale Klimaschutzinitiative: BMUB
www.klimaschutz.de