Sie sind hier:: Startseite / Über Rutesheim / Grußwort

Grußwort von Bürgermeister Dieter Hofmann

Herzlich willkommen ...

auf Ihrem virtuellen Streifzug durch Rutesheim und Perouse. Es erwartet Sie Interessantes und Wissenswertes über Geschichte, Kultur und Wirtschaft sowie das überdurchschnittliche Angebot an öffentlichen Einrichtungen in unserer modernen Stadt.

BM 09

Die Landesregierung hat am 22. Januar 2008 der Gemeinde Rutesheim mit Wirkung vom 1. Juli 2008 das Stadtrecht verliehen. Rutesheim war damit die 312. Stadt in Baden-Württemberg und bis 30.9.2014 die jüngste Stadt im Ländle.

Rutesheim liegt sehr verkehrsgünstig im Herzen der Region Stuttgart unmittelbar an der Autobahn A 8 von Stuttgart nach Karlsruhe. Nur wenige Minuten trennen uns von der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Flughafen sowie unseren Nachbarstädten Leonberg, Ditzingen, Böblingen und Sindelfingen. Über unseren S-Bahn-Anschluss ist Rutesheim auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Durch den Ausbau der Autobahn A 8 bis Oktober 2008 hat Rutesheim eine eigene Anschlussstelle erhalten und gemeinsam mit dem bereits erfolgten Bau der Nordumfahrung wurde die dringende Verkehrsentlastung vom Durchgangsverkehr in Rutesheim erreicht.

Von den heute rund 11.000 Einwohnern leben 9.750 im Kernort Rutesheim und 1.250 im Stadtteil Perouse. Rutesheim hat sich zu einem modernen Gemeinwesen entwickelt und hält infrastrukturelle Einrichtungen nicht nur für die eigene Bevölkerung, sondern auch für zahlreiche Nachbarorte bereit. So verfügt Rutesheim neben guten Einkaufsmöglichkeiten und zahlreichen Vereins- und Freizeitangeboten auch über vier Schulen (Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule, Realschule, Förderschule und Gymnasium) acht Kindergärten und zwei Kinderkrippen. Zwei große 3-teilbare Sporthallen, Turnhallen und ein großzügiges Sport- und Freizeitzentrum sowie zahlreiche vereinseigene Anlagen bieten ideale Voraussetzungen für den Schul- und vielfältigen Vereins- und Freizeitsport.

Sehenswert ist die Ev. Johanneskirche und die sanierte und neu gestaltete Stadtmitte Rutesheim, mit Café, Restaurants, Hotel und Fachgeschäften, Fußgängerzonen und verkehrsberuhigten Straßen und Plätzen. In Perouse lohnt ein Besuch der Waldenserkirche mit Henri-Arnaud-Denkmal und Info-Tafel und die 2001 sanierten historischen Gebäude "Altes Rathaus und Zehntscheuer Perouse".

50 aktive örtliche Vereine und die Kirchengemeinden tragen zu einem regen sportlichen und kulturellen Leben bei und organisieren zahlreiche öffentliche Veranstaltungen. Herausragend sind die Cello-Akademie Rutesheim und das Int. Tennis-Jugendturnier. Legendär ist der "Uhlenspiegel" im Bonholz. Traditionell wird in Rutesheim nicht nur gearbeitet, sondern auch gemeinsam gefeiert. Zum Beispiel in Rutesheim beim Fleckenfest im Juni, in Perouse beim Dorffest im Juli und Sauerkrautfest Anfang Oktober.

In Rutesheim kann man leben und arbeiten. Ich lade Sie herzlich ein. Entdecken Sie die Besonderheiten Rutesheims. Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

unterschrif_hofmann

Dieter Hofmann
Bürgermeister